Das Software-Entwicklungsunternehmen Intersys konnte das Schweizer Familienunternehmen Viollier als Kunde gewinnen, welches sich seit 1953 für die Verbesserung von Prävention, Diagnose und Therapie einsetzt. Viollier hat sich zum Ziel gesetzt, durch konsequente Automatisierung und Digitalisierung repetitiver Laborprozesse die Effizienz und Qualität an seinen 34 Standorten zu verbessern. Eine von Intersys entwickelte Web-Applikation unterstützt Viollier bei der Durchführung der Atemtest-Analyse für die Diagnose von Laktose- und Fruktose-Unverträglichkeit. Ein differenzierter Algorithmus interpretiert die Wasserstoff- (H2) und Methan- (CH4) Resultate und überführt sie in den medizinischen Befund. Die Neuentwicklung ergänzt zudem den Befund mit der grafischen Darstellung des analytischen Verlaufs. Eine manuelle Überführung der Laborresultate entfällt.

 

Die Digitalisierung und kontinuierliche Synchronisation dieser Anwendung mit dem Laborinformationssystem erlaubt von der Auftragserstellung bis hin zur Befundung eine fehlerfreie und effiziente Verarbeitung. Eine anwenderfreundliche Benutzeroberfläche trägt indes zu einer guten Akzeptanz der Applikation durch die Fachanwender bei. Dazu Olivier Kobel, Bereichsleiter ICT bei Viollier: „Mit der Digitalisierung der Laborprozesse erzielen wir einen Effizienzgewinn, sodass unsere Kunden unmittelbar von einer schnelleren Lieferung der Dienstleistung profitieren.“ Die gewählte Applikationsarchitektur kann für weitere Digitalisierungsvorhaben bei Laboranalysen von Viollier verwendet werden.